Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender

Georgiens Geschichte und seine museale Gegenwart

Vortragsreihe mit Malkhaz Toria (Tbilisi/ Berlin): von Valentina Roxo (München), Ana Kirvalidze (Tbilisi/ Oxford), Tamar Keburia (Tbilisi/ Göttingen), Oliver Reisner (Tbilisi)

 

 

Die Professur Neuere Geschichte Osteuropas lädt ein zu vier Vorträgen von Wissenschaftler_innen der Ilia-State-University in Tbilisi, der georgischen Partneruniversität der Georg-August-Universität.

Alle vier Vortragenden beschäftigen sich mit der Geschichte Georgiens, den unterschiedlichen (sozialen) Gruppen, die diese ausmachten, und mit der musealen Repräsentation dieser Vergangenheit.

Malkhaz Toria (Tbilisi/ Berlin): Between Traditional and Modern Museology: Exhibiting National History in the Museum of Georgia

Ana Kirvalidze (Tbilisi/ Oxford): Contending with the Soviet Past in Georgia
Tamar Keburia (Tbilisi/ Göttingen): Creation of industrial class in rural Western Georgia

Oliver Reisner (Tbilisi): Geschichte der schwäbischen Kolonisten in Georgien und ihr kulturelles Erbe heute.