Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Junge DGO

Mentoring-Programm der DGO

Kurzbeschreibung

Das Mentoring-Programm bringt Mitglieder der Jungen DGO, die sich im Studium, der Promotionsphase oder im Berufseinstieg befinden, mit berufserfahrenen DGO-Mitgliedern zusammen. Die Mentees haben durch den Austausch die Möglichkeit, sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln und Berufsperspektiven inner- und außerhalb der Wissenschaft kennenzulernen. Im Mittelpunkt steht die persönliche Beziehung: Die Mentorinnen und Mentoren lassen die Mentees an ihren Erfahrungen teilhaben und unterstützen diese bei der Reflektion beruflicher und persönlicher Pläne. Die Mentees erhalten außerdem die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen und auszutauschen. Den Mentorinnen und Mentoren bietet das Programm die Chance, Beratungskompetenzen auszubauen und Denkanstöße für die eigene Arbeit zu erhalten. Damit leisten sie einen aktiven Beitrag zur Nachwuchsförderung.

Als MentorInnen fungieren berufserfahrene DGO-Mitglieder aus akademischen und außerakademischen Bereichen. Als Mentee kann sich jedes Mitglied der Jungen DGO bewerben. Das Matching orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen beider Seiten.

Ablauf

  1. Anmeldung: Interessierte füllen einen Fragebogen (Mentee oder Mentor_in) spätestens bis zur Anmeldefrist am 12. Juli 2019 aus.
  2. Matching: Das Matching erfolgt auf Basis der Fragebögen. Potenzielle Mentees und Mentor_innen erhalten einen Matching-Vorschlag, den sie bestätigen.
  3. Mentoring-Vereinbarung: Beim ersten Treffen unterzeichnen Mentee und Mentor_in gemeinsam eine Vereinbarung (eine Vorlage wird zur Verfügung gestellt).
  4. Kick-Off-Veranstaltung im Herbst: Die DGO lädt zu einem Treffen der Mentees für Vernetzung und Austausch ein. Dabei können auch Mentor_innen vor Ort sein.
  5. Zwischenstand: Im Frühjahr findet für die Mentees eine Veranstaltung zur Vernetzung und zum Erfahrungsaustausch statt.
  6. Programmende: Das Mentoring-Programm endet offiziell im Sommer des folgenden Jahres.

Eine Mentoring-Beziehung ist formal für ein Jahr vorgesehen. Für diesen Zeitraum wird eine Vereinbarung zwischen Mentorin bzw. Mentor und Mentee geschlossen, welche die Ziele und den Rahmen festlegt. Jedes Tandem kann individuell beschließen, die Mentoring- Beziehung über das Jahr hinaus fortzuführen.

Weitere Informationen finden Sie in den FAQ (Mentee bzw. Mentor_in). Bei Fragen und Problemen steht die AG Mentoring stets beratend und unterstützend zur Seite: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.

FAQ Mentees (PDF, 40 kB)
FAQ Mentor_innen (PDF, 40 kB)
Fragebogen Mentee (PDF, 55 kB)
Fragebogen Mentor_in (PDF, 89 kB)