Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Publikationen

Osteuropa-Recht

Osteuropa-Recht behandelt Gegenwartsfragen der Rechtssysteme und Rechtswissenschaft im östlichen Europa sowie deren völkerrechtliche Einbindung. Im Fokus stehen die ost-, ostmittel- und südosteuropäischen Staaten sowie der Kaukasus und Zentralasien. Die Zeitschrift dokumentiert und analysiert Gesetzgebung, Rechtsprechung und rechtswissenschaftliche Debatten in den einzelnen Staaten der Region und leistet einen Beitrag zum internationalen Rechtsvergleich. Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich und ist peer-reviewed. Publikationssprachen sind Deutsch und Englisch.

Osteuropa-Recht wurde 1954 von der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e. V. gegründet.

Herausgeber

Redaktion

Prof. Dr. Burkhard Breig
Prof. Dr. Caroline von Gall (V.i.S.d.P.)
Munir Qureshi (Dipl.-Übers.)
Dr. Carmen Schmidt
Prof. DDr. Bernd Wieser
Prof. Dr. Dr. h.c. Fryderyk Zoll

Kontakt

Dr. Carmen Schmidt
Institut für osteuropäisches Recht und Rechtsvergleichung
Klosterstr. 79 d
50931 Köln

E-Mail: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.
Aus dem Schrifttum: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.
Aus Justiz und Rechtsprechung: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.
Aus der Forschung: Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Verlag

Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
Waldseestraße 3-5
76530 Baden-Baden

Telefon: 07221/2104-0
Telefax: 07221/2104-27
Email: nomos(at)nomos.de