Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
image->description

Deutsche Gesellschaft
für Osteuropakunde e.V.

Die DGO ist der größte Verbund der Osteuropaforschung im deutschsprachigen Raum. Sie ist ein Forum zur Diskussion von Politik, Wirtschaft und Kultur in Ostmittel- und Osteuropa. Sie vermittelt Wissen über und Kontakte nach Osteuropa und fördert den europäischen Dialog. Die Mitglieder der DGO kommen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Die DGO ist ein überparteilicher gemeinnütziger Verein, Hauptsitz ist Berlin. In mehr als 20 deutschen Städten ist sie mit Zweigstellen vertreten. Die DGO erhält eine institutionelle Förderung vom Auswärtigen Amt.

Kalender

Geschäftsstelle

25.08.2021Online
Junge DGO
Geschichte(n) schreiben. Fakt, Fiktion und Narration und ihre Wirkmächtigkeit im Osteuropa des 19. Jahrhunderts
DGO Online-Kolloquium mit Matthias Melcher (München)
29.09.2021Online
Junge DGO
Der Südkaukasus als Konstruktion eines transnationalen Raumes
DGO Online-Kolloquium mit Mikael Evdokimov (Wien)
30.09.–02.10.2021, Zürich
JOE-Tagung
28. Tagung Junger Osteuropa-Expert*innen

Zweigstellen

11.11.2021, Dresden-Löbtau
Fedor Dostoevskij – 200. Geburtstag
Filmaufführung "Raskolnikow" (1923)
12.11.2021, Dresden
Fedor Dostoevskij – 200. Geburtstag
Konferenz
Zum Veranstaltungskalender

Fokus Belarus

In Belarus hat der seit 26 Jahren regierende Alleinherrscher Aljaksandr Lukašenka die Unterstützung des Volks verloren. Proteste erfassen das ganze Land. Belarus steht an einer Wegscheide. Im "Fokus Belarus" informiert die Zeitschrift Osteuropa über die aktuellen Entwicklungen im Land.
Mehr

Publikationen

Titelbild Osteuropa 3/2021
Osteuropa 3/2021

Versteinerte Macht

Staatsgewalt in Russland, Belarus und Polen
Zum Heft
Titelbild Osteuropa-Recht 1/2021
Osteuropa-Recht 1/2021

Russische Föderation -

Verfassungsreform
Zum Heft