Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender

Nächste Veranstaltungen der Zweigstellen

Eine Übersicht der Zweigstellen finden Sie hier

31.05.2017, Bochum
"Duraki na periferii?"
Literarische Bilder von 1917 in der Provinz

Vortrag von Alfred Sproede (Münster) und Mirja Lecke (Bochum)
06.06.2017, Gießen
Die globalgeschichtliche Bedeutung der Oktoberrevolution
Vortrag von Martin Aust (Bonn)
13.06.2017, Hamburg
Peripherie, Nationalismus und Globalisierung
Südosteuropa neu denken

Vortrag von Ulf Brunnbauer (Regensburg)
14.06.2017, Bochum
Die Oktoberrevolution und das Konstrukt des "jüdischen Bolschewismus"
Vortrag von Michael Hagemeister (Bochum)
20.06.2017, Gießen
Die Ukraine 2017:
Zwischen sozialer und nationaler Revolution

Vortrag von Tanja Penter (Heidelberg)
20.06.2017, Mainz
Welches Europa?
Podiumsdiskussion mit Jürgen Elvert (Köln), Heinz-Jürgen Axt (Duisburg), Jerzy Kochanowski (Warschau) und Jan Kusber (Mainz). Moderation und Einführung: Hans-Christian Maner (Mainz)
20.06.2017, Hamburg
Osteuropa in Bremen?
Konjunkturen und Krisen einer besonderen Beziehung.

Vortrag von Susanne Schattenberg (Bremen)
21.06.2017, Bochum
Die Revolution im sowjetischen Film
Vortrag von Christoph Garstka (Bochum)
27.06.2017, Hamburg
Das ZOiS in Berlin:
Neue Akzente in der Osteuropaforschung

Vortrag von Gwendolyn Sasse (Berlin)
28.06.2017, Bochum
Die Russische Revolution und der Aufbruch im Vorderen Orient
Vortrag von Markus Koller (Bochum)
04.07.2017, Gießen
Die russische Revolution und die Ursprünge der souveränen Diktatur
Vortrag von Jörg Baberowski (Berlin)
05.07.2017, Bochum
Sprachenpolitik in der frühen Sowjetunion
Vortrag von Christina Clasmeier (Bochum)
06.07.2017, Freiburg
Der Stalinversteher.
Lion Feuchtwanger in Moskau 1937

Vortrag von Anne Hartmann (Bochum)
12.07.2017, Bochum
Bilanz eines Jahrhundertexperiments
Vortrag von Stefan Plaggenborg (Bochum)
26.07.2017, Regensburg
Aus der sowjetischen Verfolgung in die Glaubens-Freiheit:
Kirchen in Russland und in der Ukraine

Kolloquium mit Klaus Buchenau (Regensburg), Michail Škarovskij (Sankt Petersburg), Katrin Boeckh (Regensburg/München), Kseniia Gatskova (Regensburg) und Dietmar Schon (Regensburg)