Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Gewalt an Universitäten in Belarus

Dozentinnen und Dozenten der Staatlichen Linguistischen Universität Minsk erklären

In diesen Wochen ist viel von einer unumkehrbaren Veränderung die Rede

Von einem Punkt, ab dem man nicht mehr schweigen kann und ab dem es keine neutrale Position mehr gibt.

Für die meisten Menschen in unserem Land wurde diese Grenze in den ersten Tagen nach der Wahl überschritten.

In diesen Tagen wurden wir Zeugen schockierender Gewalt und Grausamkeit.

Es geht heute nicht mehr nur um Politik, sondern um einen Widerstreit zwischen Gut und Böse, Menschlichkeit und Unmenschlichkeit.

Wir, Dozenten an der Staatlichen Linguistischen Universität Minsk, können uns mit Rechtlosigkeit und Gleichgültigkeit nicht abfinden.

In den Räumen unserer Universität kam es zu brutalen Festnahmen von Studenten.

Studentinnen, die friedlich protestierten.

Studenten, die sich auf dem Universitätsgelände versammelten, um Lieder zu singen.

Studentinnen, die für ihre politische Haltung eintraten

Es war schmerzhaft für uns, ihre Tränen zu sehen.

Wir sind empört, dass solche Dinge an unserer Universität geschehen konnten.

Wir wollen unseren Studenten heute sagen:

Wir haben Hochachtung vor euch, wir sind solidarisch mit euch, wir stehen in diesen Tagen an eurer Seite.

Die Angriffe gegen friedliche Bürger müssen sofort aufhören.

Wir fordern die Freilassung aller politischen Gefangenen.

Wir fordern, dass Anklagen wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit erhoben werden.

Wir fordern die Leitung unserer Universität auf, all jene zur Verantwortung zu ziehen, die die Rechte unserer Studentinnen verletzt haben.

Wir lieben unsere Arbeit

und möchten in einer friedlichen, von gegenseitigem Verständnis geprägten Atmosphäre leben.

Eine Universität ist kein gesichtsloser Ort. Die Universität sind wir, die an ihr lehren und studieren.

Wir wollen, dass unsere Alma mater ein Raum der geistigen und intellektuellen Freiheit ist.

Natal’ja Valentinovna Nesterovič, Lektorin am Lehrstuhl für Französische Phonetik und Grammatik

Anastasija Igorevna Chramcova, Lektorin am Lehrstuhl für Orientalische Sprachen

Julija Aleksandrovna Svetlovič, Lektorin am Lehrstuhl für Internationale Literatur

Nikita Viktorovič Suprunčuk, Dozent am Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Ol’ga Michajlovna Dolženkova, Lektorin am Lehrstuhl für Stilistik des Englischen

Elena Michajlovna Ruda, Lektorin am Lehrstuhl für Spanische Lexikologie

Anna Vladimirovna Ablova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis des Englischen

Ksenija Vital’evna Katkova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung II

Sergej Ivanovič Šafarenko, Lektor am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung I

Aleksej Aleksandrovič Provolockij, Lektor am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung I

Ekaterina Sergeevna Pavljučkova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung I

Ol’ga Vladimirovna Morozova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung I

Julija Vladimirona Belobrudova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis der Übersetzung I

Ol’ga Sergeevna Gorickaja, Dozentin am Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Elena Vital’evna Glinka, Dozentin am Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Elena Glebovna Lukašanec, Professorin am Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Sergej Aleksandrovič Korčickij, Dozent am Lehrstuhl für Italienisch

Ol’ga Afanas’evna Sudlenkova, Professorin am Lehrstuhl für Internationale Literatur

Julija Viktorovna Safronova, Lektorin am Lehrstuhl für Theorie und Praxis des Englischen und am Lehrstuhl für Orientalische Sprachen

Vera Valer’evna Leont’eva, Dozentin am Lehrstuhl für Allgemeine Sprachwissenschaft

Marija Viktorovna Turčinskaja, Dozentin am Lehrstuhl für Stilistik des Englischen

Natal’ja Olegovna Dulina, Dozentin am Lehrstuhl für Italienisch