Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender
© Katrin Surberg © Katrin Surberg

Zukunft Osteuropa

Workshop (keine Anmeldungen mehr möglich!)

Die Begriffe „Osteuropa“ und „Krise“ werden in den letzten Jahren zunehmend miteinander verknüpft. Die Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde will daher eine zukunftsorientierte Auseinandersetzung mit der Region befördern. Dazu möchten wir gerade junge ExpertInnen intensiver vernetzen und in unsere Arbeit einbeziehen.

Auftakt für diese Initiative ist ein Workshop am 12. Oktober in Frankfurt am Main, der unter dem Motto „Zukunft Osteuropa“ steht. Eingeladen sind alle Interessierten im Alter bis zu etwa 35 Jahren: Studierende, junge WissenschaftlerInnen und Berufstätige aus anderen Bereichen. Wir wollen unser Netzwerk erweitern. Daher sind auch nicht-DGO-Mitglieder herzlich willkommen!

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit,

Vertreterinnen und Vertreter der DGO, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dekoder, Human Rights Watch, der Stiftung Wissenschaft und Politik und anderer Institutionen geben in Workshops Einblicke in die Berufsfelder:

Außerdem bieten wir Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung unseres Netzwerks an.

Die DGO übernimmt die Hälfte der Reisekosten bis zu einem maximalen Zuschuss von 60 Euro.

Bitte beachten Sie: Da die Anmeldefrist für den Workshop verstrichen ist, sind Anmeldungen nicht mehr möglich.