Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender

Moldau nach den Präsidentschaftswahlen

Podiumsdiskussion

Online-Veranstaltung

Zum Veranstaltungsbericht

Die Republik Moldau bekommt mit Maia Sandu eine neue Präsidentin. Die Herausforderin der pro-europäischen und liberalen Partei Aktion und Solidarität gewann mit 57,72% der Stimmen. Sie löst den Amtsinhaber Igor Dodon von der sozialistischen Partei ab, der 42,28% erhielt. Warum ist der Herausforderin der Sieg über den Amtsinhaber gelungen? Welche Ziele wird Maia Sandu während ihrer Präsidentschaft verfolgen? Was bedeutet ihr Wahlsieg für die demokratische Entwicklung Moldaus? Und welchen außenpolitischen Kurs wird die neue Präsidentin einschlagen?

Podiumsgäste
Fritz Felgentreu
MdB (SPD), Vorsitzender des Deutsch-Moldauischen Forums e. V.

Juliane Schulte
Vertreterin der Friedrich-Ebert-Stiftung in Rumänien und der Republik Moldau

Moderation
Henri Koblischke
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO), Berlin


Zugangsdaten erhalten Sie nach bestätigter Anmeldung bis zum 23. November um 12 Uhr.

Veranstaltungsflyer (PDF, 357 kB)

Veranstaltungsbericht