Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender
Revolution in Belarus

Nachbarschaftshilfe? Belarus und Russland
Neighbourly Help? Belarus and Russia

Online-Veranstaltung

Zum Veranstaltungsbericht

Relations between Russia and Belarus are shaky. During the election campaign, Aliaksandr Lukashenka stylised neighbouring Russia as a national threat. Now he is calling his Russian counterpart Vladimir Putin for help. Russia sends journalists to replace the strikers in the state media and secret service agents as advisors. And President Putin promises to build up a police reserve force – if the situation gets out of control. What strategy is the Russian government pursuing in view of the social uprising in the neighbouring country? And what does this mean for the sovereignty of Belarus?

Die Beziehungen zwischen Russland und Belarus schwanken. Im Wahlkampf stilisierte Aliaksandr Lukashenka das Nachbarland Russland zur nationalen Bedrohung. Nun ruft er seinen russischen Amtskollegen Wladimir Putin um Hilfe. Russland schickt JournalistInnen, um die in den Staatsmedien Streikenden zu ersetzen und Geheimdienstler als Berater. Und Präsident Putin sagt den Aufbau einer Reservetruppe der Polizei zu – falls die Situation außer Kontrolle gerate. Welche Strategie verfolgt die russische Regierung angesichts des gesellschaftlichen Aufstands im Nachbarland? Und was bedeutet dies für die Souveränität der Republik Belarus?

Discussants / Es diskutieren:
Arkady Moshes, Finnish Institute of International Affairs, Helsinki
Yauheni Preiherman, Minsk Dialogue Council on International Relations, Minsk

Moderation:
Miriam Kosmehl, Bertelsmann Stiftung

The panel discussion is part of the series Revolution in Belarus / Die Podiumsdiskussion findet statt im Rahmen der Veranstaltungsreihe Revolution in Belarus (für weitere Details s. unten)

Veranstaltungsprogramm (PDF, 273 kB)

Veranstaltungsbericht