Logo der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
 
Kalender

Fedor Dostoevskij – 200. Geburtstag

Konferenz

Fedor Dostoevski wurde am 11.11.1821 in Moskau geboren. Die Veranstaltung in der Stadt, in der Dostoevskis am längsten in Westeuropa lebte, umfasst eine Aufführung des Stummfilms "Raskolnikoff" aus dem Jahr 1923 mit begleitenden Voträgen am 11.11.2021 und eine Konferenz in Kooperation mit der Hochschule für Ökonomie in Moskau am 12.11.2021.

Vorträge am Freitag, den 12.11.2021

Rainer GOLDT (Mainz)  
Gescheiterte Existenzen? Marginale und marginalisierte Figuren in Dostoevskijs Werk

Christoph GARTSKA (Bochum)              
Komische Väter. Der Typus des lächerlichen alten Mannes in Dostoevskijs Werk

Dmytro Memari FARD (Dresden)
Die erste deutschsprachige Gesamtausgabe der Werke F. M. Dostoevskijs und die Politisierung der Weltliteratur

Artem SCHMIDT (Dresden)      
Dostoevskij in Dresden. Eine Schülerexkursion im Fach Russisch

Holger KUßE(Dresden)         
Sophie und Fedor. Dostoevskij und die Weiße Rose

Высшая школа экономики Москва [Hochschule für Ökonomie Moskau]

Владимир Карлович Кантор [Vladimir KANTOR]      
Жизнь после казни, или Записки из Мертвого дома

Константин Абрекович Баршт [Konstantin BARSCHT]
О проекте Ф.М. Достоевского по преобразованию России

Марина Сергеевна Киселева [Marina KISELEVA]
Достоевский против науки